Florianifeier am 05. Mai 2019

Der Florianisonntag in diesem Jahr wird wohl einen Eintrag in die Geschichtsbücher bekommen. Der Grund - es fielen nämlich Schneeflocken an diesem traditionellen Festtag der Feuerwehr.

Trotz der etwas widrigen Wetterverhältnisse zog man aber natürlich das Programm durch und so startete OBI Isser Werner und ließ die komplette Feuerwehr samt Fahnen- und Kranzträger vor dem Gerätehaus ordnungsgemäß antreten. Anschließend übergab er an Kdt. HBI Appler Martin das Kommando, welcher dann die Meldung an Bürgermeister Walser Christoph vollzog. Nach der Frontabschreitung von Bürgermeister Walser Christoph, Chefinspektor Mayr Martin und dem Kommandanten marschierte man dann in Begleitung der Musikkapelle Thaur hinauf zur Pfarrkirche, wo die feierliche Gestaltung der Messe um 08:30 Uhr stattfand.

Das Hochamt präsentierte sich wiederum als würdevoller Einstieg für diesen Festtag. Pfarrer Josef Schmölzer erzählte uns in seiner Predigt die Geschichte von unserem Schutzpatron den heiligen Florian und dessen guten Taten. Pfarrer Schmölzer bedankte sich in seiner Predigt bei der Feuerwehr für die ständige Bereitschaft bei Einsätzen und er hoffe, dass Gott und der heilige Florian stets ihre schützenden Hände über die Feuerwehr halten mögen.

Nach dem Schluss der heiligen Messe erfolgte das Libera beim Kriegerdenkmal. Mit einem Gebet und der Kranzniederlegung erinnerte man sich unter den Musikklängen des „Alten Kameraden“ der verstorbenen und gefallenen Kameraden der Wehr.

Anschließend an das Libera fand beim Gemeindeamt die DEFILIERUNG mit den Ehrengästen statt. Strammen Schrittes und im „Rechts Schaut“ wird an den Ehrengästen vorbeimarschiert.

Vor dem offiziellen Festakt fand auf dem Vorplatz des Veranstaltungszentrums „Altes Gericht“ wieder die feierliche Angelobung von drei jungen Kameraden statt. Romed Giner (Michael-Recheis-Weg), Andreas Norz jun. und Johannes Posch standen nun im Mittelpunkt der Feier und sprachen den Eid auf die Fahne. Sie wurden so vom Probefeuerwehrmann zum Feuerwehrmann befördert. Den Schluss dieser feierlichen Zeremonie bildete das Abspielen der österreichischen Bundeshymne von der Musikkapelle.

Im Anschluss an die Angelobung konnte HBI Appler um 10:05 Uhr bei der Eröffnung wieder zahlreiche Ehrengäste und Feuerwehrkameraden im Gemeindesaal „Altes Gericht“ recht herzlich begrüßen. Ein besonderer Gruß galt den beiden Hausherren der Gemeinde Thaur Bgm. Walser Christoph und Vize-Bgm. Ing. Plank Martin, Chefinspektor Mayr Martin, allen fünf Ehrenmitgliedern Hans Plank, Dr. Franz Plank, Josef Giner, Josef Plattner und Romed Schaur, den beiden Fahnenpatinnen Puelacher Berta und Schaur Maria, den RESERVISTEN, dem aktiven Ausschuss und der kompletten Mannschaft.

Ohne Musik gibt es kein Fest und so begrüßte Kdt. Appler die MK Thaur mit Obmann Niederhauser Martin und Kapellmeister für diesen Tag Waldner Stefan.

Nach dem die Begrüßung von Kdt. Appler mit ein paar kurzen Worten zum Festtag abgerundet wurde und die Entschuldigungen von ihm verlesen wurden, erhielt man eine kleine warme Suppe als Stärkung serviert.

Gar keine Frage der ideale Platz - die Florianifeier bietet natürlich wie jedes Jahr das passende Ambiente und einen feierlichen Rahmen um Kameraden aus den Reihen zu befördern und verdienten langjährigen Wehrmännern Auszeichnungen zu verleihen.

 

Es übernahm OBI Isser das Wort und bat die drei kurz zuvor angelobten Feuerwehr Kameraden heraus, damit ihnen der Kommandant ihren Pager aushändigen konnte.

                              Feuerwehrmann Giner Romed jun. (Michael-Recheis-Weg)

                              Feuerwehrmann Posch Johannes

                              Feuerwehrmann Norz Andreas jun.

 

Folgende Wehrmänner aus den Reihen wurden ebenfalls befördert:

 

                              Eder Stephan                  zum      Oberfeuerwehrmann

                              Faistenauer Thomas      zum      Oberfeuerwehrmann

                              Isser Sebastian               zum      Oberfeuerwehrmann

                              Staud Daniel                   zum      Oberfeuerwehrmann

 

Die folgenden Gruppenkommandanten wurden auch befördert:

                              Appler Martin jun.         zum      Oberlöschmeister

                              Posch Romed                 zum      Oberlöschmeister

                              Stemberger Markus      zum      Oberlöschmeister

 

OBI Isser begrüßte den inzwischen eingetroffenen LFK LBD Ing. Hölzl Peter, welcher nun auch die nächsten Beförderungen vornahm.

 

                              Posch Josef                      zum      Oberbrandmeister

                              Schreiner Christian         zum      Oberbrandmeister

 

Als nächsten Programmpunkt nach den Beförderungen standen wieder die Ehrungen verdienter Mitglieder an.

So erhielten für 25 Jahre Mitgliedschaft HFM Müßigang Franz und HFM Waldner Richard das Feuerwehr-Ehrenzeichen für ihre ersprießlichen Tätigkeiten auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens.

 

40 Jahre im Dienste der Feuerwehr, das war für HFM Unsinn Martin (vom letzten Jahr nachgereicht) eine Selbstverständlichkeit. Für diese unermüdliche 40-jährige Treue bekam er als hohe Anerkennung die Medaille für 40 Jahre eifrige Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerlöschwesens.

 

 

Bei den Ehrungen von den nächsten beiden Herren da kann man jetzt schon von ,, einem Leben lang Feuerwehr “ sprechen. Großes Lob und hohe Anerkennung galt den beiden Geehrten mit großem Applaus der Anwesenden.

OV Dr. Plank Franz bekam das Feuerwehr-Ehrenzeichen für seine 60-jährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerlöschwesens verliehen.

 

HFM Teix Willi bekam das Feuerwehr-Ehrenzeichen für seine 70-jährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerlöschwesens verliehen.

 

Nachdem nun die Ehrungen abgeschlossen waren, bat Kdt. Appler unseren Chefinspektor Mayr Martin ans Rednerpult. Er berichtete, dass er nun seit Juli 2018 Chef der Polizeiinspektion in Hall ist und heuer zum ersten Mal bei der Florianifeier in Thaur dabei ist. Die FF-Thaur ist seiner Meinung nach gut geführt und arbeitet auch sehr gut mit der Polizei Hall zusammen. Zum Schluss gratulierte er allen Geehrten und wünschte noch einen schönen Tag.

 

Bgm. Walser Christoph bedankte sich zu Beginn seiner Rede im Namen von der Gemeinde bei der Feuerwehr für sämtliche Tätigkeiten im Dorf. Er sieht, dass die Feuerwehr für viele Sachen im Einsatz ist und er meinte die Gemeinde kann sich auf die Feuerwehr auch verlassen. Zum Schluss wünschte er der Florianifeier noch einen angenehmen Verlauf.

 

LFK LBD Ing. Hölzl bedankte sich für die Einladung und gratulierte allen Geehrten. Die Ehrungen und Beförderungen sind sehr gut für die FW-Männer und er macht diese auch immer wieder gerne. Er betonte, dass der KAT Bereich bei der FW als Prävention notwendig ist denn die FW ist der Katastrophenschützer Nr. 1 im Land. Es ist daher auch sehr wichtig sich ständig weiterzubilden um dann auch die Einsätze gut abzuarbeiten. Er dankte an dieser Stelle für die Bereitschaft zu Schulungen und bei Einsätzen das ganze Jahr über. Die FW ist ja hauptsächlich da um den Nächsten zu helfen. Zum Schluss bedankte er sich beim Bürgermeister für die Unterstützung seitens der Gemeinde und bei den beiden Kommandanten für die gute Zusammenarbeit.

 

Kdt. Appler bedankte sich anschließend beim LFV und der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit. Ebenfalls für die reibungslose Zusammenarbeit bedankte er sich beim Ausschuss, der Mannschaft und den Reservisten. Ein herzliches „Vergelt´s Gott“ der Musik für die schöne Umrahmung und unsere beiden Fahnenpatinnen bekamen auch einen Blumenstrauß überreicht.

 

Nach einem Dankeschön an das Küchenpersonal, der Eisenbahnerkameradschaft, welche unter der Führung von PFEIFENBERGER Martin, auch dieses Jahr wieder und schon zum 18. Mal für unser leibliches Wohl sorgten, und einem kleinen Tischgebet von unseren beiden Fahnenpatinnen wurde der offizielle Teil der Florianifeier mit einem

3-fachen GUT HEIL

von Kommandant Appler um 12:08 Uhr abgeschlossen.

… und nun konnte man sich ganz dem Feiern widmen ;-)

 

zur BILDERGALERIE

 

letzte Einsätze

Täuschungsalarm
17.05.2019 um 21:17 Uhr
Karwendelgebirge/Thaurer Alm
Bericht ...
Technisch
25.04.2019 um 08:59 Uhr
Leitlweg
Bericht ...
Technisch
15.04.2019 um 06:51 Uhr
Dörferstrasse
Bericht ...
Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an. Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.
Einverstanden nicht Einverstanden