128.Generalversammlung am 16.03.2019

HBI APPLER Martin eröffnete nach dem traditionellen Gongschlag um 20:03 Uhr im Gerätehaus die 128. Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Thaur.

In gewohnter Manier folgten wiederum zahlreiche Ehrengäste der Einladung und so begrüßte Kdt. Appler den Hausherren der Gemeinde Thaur Bürgermeister WALSER Christoph, unseren LFK LBD Ing. HÖLZL Peter, unseren AK des Abschnittes IV Hall ABI STRICKNER Karl Heinz, den Vertreter der Polizei Hall Chefinspektor BRUNNER Markus, drei der nun fünf Ehrenmitglieder der FF-Thaur GINER Josef PLATTNER Josef und neu im Bunde Schaur Romed, alle Reservisten, den Ausschuss der Thaurer Wehr und natürlich auch alle aktiven anwesenden Feuerwehrmänner. Anschließend wurden von ihm auch noch die Entschuldigungen verlesen.

Nach der einstimmigen Genehmigung der Tagesordnung durch die Versammlung bat Kdt. Appler die Anwesenden sich von den Sitzen zu erheben. In einer Schweigeminute und mit einer berührenden Hintergrundmusik gedenkte man der verstorbenen aktiven und beitragenden Mitgliedern der Wehr. HFM Wopfner Josef (Wastl), Dr. Prandstetter Elmar und Giner Romed (Biachl Medi) galt das stille Gebet der Feuerwehr in dieser ruhigen Minute.

Anschließend an das Totengedenken konnte Kdt. Appler lt. Tagesordnung seinen RECHENSCHAFTSBERICHT des Kommandanten vorbringen. In diesem Bericht hob er einige Zahlen, Daten und Fakten der Einsätze hervor und gab somit einen kurzen Überblick über die Geschehnisse im abgelaufenen Feuerwehrjahr. Insgesamt wurde die FF-Thaur zu 9 Brandeinsätzen mit 242 Stunden, zu 23 technischen Einsätzen mit 172 Stunden, zu 3 Fehlalarme mit 10 Stunden und zu 18 Brandsicherheitswachen mit 503 Stunden im Gemeindegebiet gerufen. In Summe rückte die Thaurer Wehr somit 53 Mal im Jahr 2018 zu Einsätzen aus und stand insgesamt 927 Stunden im Einsatz. Lobenswert sei sicher wieder, dass man keine Verletzten in den eigenen Reihen hatte. Kdt. Appler ging in seinen Ausführungen natürlich auch noch auf die einzelnen größeren Brand- und technischen Einsätze näher ein. Man war nämlich nicht nur im eigenen Dorf tätig, sondern half auch als Unterstützung bei Nachbargemeinden aus. Zum Schluss erläuterte er auch noch ganz kurz die Fehl- und Täuschungsalarme.

Nach den Berichten des Schriftführers HV RIEF Michael, des Kassiers HV ÖTTL Martin und dem Tätigkeitsbericht des Obermaschinisten HLM KRAUTGASSER Peter trat Kdt.-Stv.OBI ISSER ans Rednerpult und startete mit der Bekanntgabe eines noch beruhigenden Mannschaftsstandes von 80 aktiven Feuerwehrmännern und 32 Reservisten. Im vergangenen Feuerwehrjahr wurden insgesamt 45 Übungen mit gesamt 1209 Stunden absolviert. In diesem Zusammenhang ging er auch noch auf den Probenbesuch etwas näher ein, denn es waren im abgelaufenen Jahr Proben mit einem sehr mageren Besuch dabei. Die Proben sind nämlich ein sehr wichtiger Bestandteil im Feuerwehrwesen und sind auch dringend für den Einsatzfall notwendig. Kurz erwähnte er auch noch die 53 Einsätze mit 927 Einsatzstunden über die ja schon von HBI Appler berichtet worden sind. 51 Tätigkeiten wie z.B.: Sitzungen, Verkehrsregelungen und Ausrückungen mit der Fahne schlugen sich auch mit 888 Stunden nieder. Mit 14 besuchten Kursen und damit 224 verbrachten Stunden an der Landes-Feuerwehrschule kann man aber doch das ständige Interesse an der Fortbildung innerhalb der Thaurer Wehr erkennen.

Auch bei den Bewerben war man wieder mit der Bewerbsgruppe Thaur I aktiv. Sie nahmen an insgesamt 5 Bewerben teil und konnten wieder gute Ergebnisse erreichen. So errungen sie unter anderem den ausgezeichneten 1. Platz bei Abschnitts-Nassbewerb in Sistrans.

Zusammenfassend betrachtet kann die Feuerwehr Thaur wieder auf ein ereignisreiches Jahr mit insgesamt 168 freiwilligen Ausrückungen und 3814 Gesamtstunden zurückblicken.

Der nächste Punkt NEUAUFNAHMEN war wieder einmal sehr erfreulich.

Die beiden Kommandanten konnten insgesamt 7 neue Florianijünger willkommen heißen. Eine richtig tolle Sache, wenn sich so viele junge Burschen bereit erklären der Feuerwehr beizutreten.

Folgende PFM treten in den Dienst der Feuerwehr ein und wurden von den beiden Kdt. Appler und Isser herzlich bei der Feuerwehr Thaur vor der vollen Mannschaft begrüßt:

PLANK Andreas, BRAITO David, TILG Florian, FELDERER Fabian, EGGER Andreas, PUELACHER Romed jun. und PLATTNER Florian.

Den Reigen der Redner eröffnete der Vertreter der Polizei Hall Chefinsp. BRUNNER Markus. Er bedankte sich für die Einladung und überbrachte die Grüße von Bezirks-Polizei-Kdt. Oberstleutnant Niederwieser und Postenkdt. Mair Martin. Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit zwischen der FF Thaur und der Polizei Hall im abgelaufenen Jahr. Ganz besonders hervorgehoben hat er dabei das Großereignis Rad-WM, welches auch für die Polizei Neuland war. Zum Schluss wünschte er allen noch viel Gesundheit und alles Gute für das Jahr 2019.

Anschließend trat unser AK ABI Strickner Karl Heinz ans Rednerpult und überbrachte die besten Grüße vom BFV Ibk Land. Er stelle fest, dass fast jeden 2. Tag was los ist bei der FW Thaur und daher sind auch die Übungen sehr wichtig. Er bedankte sich als Kdt. der FF Hall auch für die Hilfe beim Einsatz in der Krippgasse in Hall und für das Mitwirken bei der 150-Jahr-Feier der FF Hall. Er gab auch noch einen kurzen Ausblick auf Übungen in diesem Jahr und wünschte allen ein unfallfreies 2019.

Als Nächster trat unser LFK LBD Ing. Hölzl Peter ans Rednerpult. Zu Beginn überbrachte er die Grüße vom Landesverband und dankte für die gute Berichterstattung des vergangenen Feuerwehrjahres. Auch von ihm kam der Appell die Übungen zu besuchen, denn sonst wird es im Einsatz auch schwierig werden. Er informierte die Versammlung, dass es ab 01.01.2020 ein eigenes Sonderkennzeichen für die Feuerwehr geben wird. Er wird sich in Zukunft für längere Prüfintervalle von den Gerätschaften einsetzen, denn sonst wird es zu viel. Im September gibt es an der LFS einen Tag der offenen Tür und im Oktober findet eine Landes-Katastrophenübung statt. Zum Schluss gratulierte er noch den Neuaufnahmen und wünschte noch einen gemütlichen Abend.

Zum Schluss trat unser Bürgermeister Walser Christoph ans Pult. Er bedankte sich im Namen der Gemeinde für den Einsatz der Feuerwehr im Dorf das ganze Jahr über und betonte hier wie wichtig die Feuerwehr auch für das Dorf ist. Er bedankte sich auch für die Absperrungen bei den Festlichkeiten von der Musik und den Jungbauern sowie für den Dienst bei der Rad-WM. Er zeigte auch auf, dass die Finanz in der Feuerwehr sehr gut passt und auf gesunden Füßen steht und die Zusammenarbeit zwischen der FW und der Gemeinde gut funktioniert. Zum Schluss berichtete er noch kurz von der Gemeinde und wünschte allen noch einen angenehmen Abend.

 

 

Mit einem Dankeschön an den Ausschuss und an das Küchenpersonal (Funkgruppe mit Koch Isser Markus) für die Betreuung an diesem Abend schloss Kdt. Appler mit einem 3-fachen

 

GUT HEIL um 21:47 Uhr

 

die 128. Generalversammlung der FF-Thaur!!!

 

Bilder

 

letzte Einsätze

Technisch
21.08.2019 um 11:40 Uhr
Römerstraße
Bericht ...
Brandeinsatz
16.08.2019 um 19:40 Uhr
Bachgasse, 6065 Thaur
Bericht ...
Brandeinsatz
15.08.2019 um 18:42 Uhr
Madleinhof
Bericht ...
Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an. Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.
Einverstanden nicht Einverstanden