Herbstübung 2017

Am Donnerstag, den 19.10.2017, fand um 19:30 Uhr die jährliche Herbstübung der Feuerwehr Thaur statt. Die Übungsannahme war ein Fahrzeugabsturz am Thaurer Almweg.

Es befanden sich zwei Personen direkt beim Fahrzeug, wobei eine davon unter dem Auto eingeklemmt und die zweite Person im Fahrzeug war. Weiters wurde auch bekannt, dass noch zusätzlich zwei bis drei Personen im Fahrzeug waren und diese aber nicht mehr am Unfallort vorgefunden werden konnten. Man vermutete eine Flucht der Personen im Schockzustand. Nach dem der Einsatzleiter die Lage an Ort und Stelle erkundet hatte, begann man sofort die Unfallstelle auszuleuchten und einen doppelten Brandschutz aufzubauen. Anschliessend begannen die Einsatzkräfte mit der Personenbergung. Dazu musste man natürlich zuerst das Auto mittels Hubzug sichern und stabilisieren. Zeitgleich wurde unverzüglich eine Suche nach den vermissten Personen gestartet. Es wurden mehrere Suchtrupps mit der notwendigen Ausrüstung ausgestattet und anschliessend ins Gelände geschickt. Nach einiger Zeit wurde dann eine schwerverletzte Person von einem Suchtrupp gefunden. Diese musste dann aufgrund des hohen Verletzungsgrades mittels einer Trage aus dem steilen Gelände abtransportiert werden. Einige Zeit später konnten dann die zwei noch vermissten Personen unverletzt gefunden werden.

Nachdem die Übung beendet wurde, fand dann im Gerätehaus noch die Übungsbesprechung statt.

 

Übungsleitung:

HBI Martin Appler

Übungsbeobachter:

Bürgermeister Christoph Walser

AK ABI Karl-Heinz Strickner

Eingesetzte Kräfte:

FF-Thaur mit LAST, TLF-A 2000/100, KRF-A, KLF-A und 35 Mann

Link zur Fotogalerie

 

 

 

letzte Einsätze

Brandmeldealarm
13.02.2019 um 15:33 Uhr
Schulgasse
Bericht ...
Technisch
13.02.2019 um 14:11 Uhr
Bert Köllenspergerstrasse
Bericht ...
Technisch
10.01.2019 um 19:29 Uhr
Langgasse
Bericht ...
Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an. Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.
Einverstanden nicht Einverstanden