Florianifeier 2016

Am Christi Himmelfahrtstag, dem 05. Mai 2016, war es wieder soweit und die von vielen lang ersehnte FLORIANIFEIER der Feuerwehr Thaur konnte wieder termingerecht abgehalten werden.

BM Posch Josef ließ die komplette Feuerwehr vor dem Gerätehaus ordnungsgemäß antreten und übergab an Kdt. HBI Appler Martin das Kommando, welcher dann die Meldung an den neuen Bürgermeister Walser Christoph und an AK ABI Strickner Karl-Heinz vollzog. Anschließend schritten diese dann die Front ab und man marschierte in Begleitung der Musikkapelle Thaur hinauf zur Pfarrkirche, wo die feierliche Gestaltung der Messe stattfand.

Vor der heiligen Messe begab man sich aber noch zum Kriegerdenkmal, wo man beim Libera und der Kranzniederlegung unter den Klängen des „Alten Kameraden“ der verstorbenen FW-Kameraden der FF-Thaur gedenkte.



Die feierliche und würdevolle Gestaltung der Messe sowie die feinfühlige Predigt unseres Kooperators Ferdinand Pittl vom Christi Himmelfahrtstag boten wieder einen würdevollen Einstieg für diesen Tag der Wehr. Kooperator Pittl bedankte sich in seiner Predigt auch bei der Feuerwehr für die ständige Bereitschaft bei Einsätzen und er hoffe, dass Gott und der heilige Florian stets ihre schützenden Hände über die Feuerwehr halten mögen.

Nach dem Gottesdienst fand beim Gemeindeamt die DEFILIERUNG mit den Ehrengästen statt.



Anschließend fand auf dem Vorplatz des Veranstaltungszentrums „Altes Gericht“ die feierliche Angelobung eines jungen Kameraden statt. Pletzenauer Hannes stand nun im Mittelpunkt der Feier und sprach den Eid auf die Fahne. Er wurde so vom Probefeuerwehrmann zum Feuerwehrmann befördert. Den Schluss dieser feierlichen Zeremonie bildete das Abspielen der österreichischen Bundeshymne.



Im Anschluss konnte HBI Appler wieder zahlreiche Ehrengäste und Feuerwehrkameraden im Gemeindesaal „Altes Gericht“ recht herzlich begrüßen. Ein besonderer Gruß galt dem Hausherren der Gemeinde Thaur Bgm. Walser Christoph, dem Vize-Bgm. Ing. Plank Martin, dem LFK LBD Ing. Hölzl Peter, dem BFK OBR Kircher Reinhard, dem AK ABI Strickner Karl-Heinz, unserem Kooperator Pittl Ferdinand, den Fahnenpatinnen Puelacher Berta und Schaur Maria, den vier Ehrenmitgliedern PLANK Hans, Dr. PLANK Franz, GINER Josef und PLATTNER Josef, dem Träger der Florianiplakette Ing. Giner Josef, der MK Thaur mit Obmann Niederhauser Alois (entschuldigt) und Kapellmeister Waldner Manfred, den RESERVISTEN, dem aktiven Ausschuss und der kompletten Mannschaft, stellvertretend dafür Kdt. aD. HBI Schaur Romed, die in einer großen Anzahl zum heutigen Festtag der Feuerwehr erschienen war.

Nach dem die Begrüßung von Kdt. Appler mit ein paar einführenden Worten zum feierlichen Tag abgeschlossen war wurde eine kleine warme Stärkung serviert.

Natürlich bietet die Florianifeier auch das passende Ambiente und den passenden Rahmen um Kameraden aus den Reihen zu befördern und verdienten langjährigen Wehrmännern Auszeichnungen zu verleihen.

So übernahm HV Rief Michael das Wort und konnte gleich zu Beginn die beiden neu aufgenommenen Florianijünger PFM Lang Marcel und PFM Jenewein Matthias herzlich in der Runde begrüßen.


KDT HBI Martin APPLER, PFM Matthias JENEWEIN, PFM Marcel LANG und Bürgermeister Christoph WALSER

 

Als nächstes konnte er den kurz zuvor Angelobten und zum Feuerwehrmann beförderten Pletzenauer Hannes noch einmal herausbitten.



Anschließend wurden folgende Wehrmänner aus den Reihen befördert:

Plank Romed jun.   zum            Oberfeuerwehrmann
Frech Simon           zum            Oberfeuerwehrmann


KDT HBI Martin APPLER, OFM Romed PLANK Jun, OFM Simon FRECH und Bürgermeister Christoph WALSER

 

Karl Rief                zum            Hauptfeuerwehrmann


KDT HBI Martin APPLER, HFM Karl RIEF und Bürgermeister Christoph WALSER

 

Nach den Beförderungen wurden auch die Ehrungen für verdiente Mitglieder überreicht.

So erhielten für 25 Jahre Mitgliedschaft HFM Plank Franz und LM Plank Walter das Feuerwehr-Ehrenzeichen für ihre ersprießlichen Tätigkeiten auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens (beide nachgereicht vom letzten Jahr).



 

50 Jahre im Feuerwehrwesen tätig zu sein, das war für den ersten ATS-Beauftragten der FF Thaur HFM Höpperger Johann eine Selbstverständlichkeit. Für diese unermüdliche 50-jährige Treue bekam er als hohe Anerkennung die Medaille für 50 Jahre ersprießliche Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr- und Rettungswesens.



 

60 Jahre Freiwillige Feuerwehr Thaur, da kann man schon fast von einem Leben lang Feuerwehr sprechen. HFM Wopfner Johann ist seit nunmehr 60 Jahren Mitglied unserer Wehr und er war einer der ersten Maschinisten bei der Feuerwehr Thaur. Er bekam in Würdigung der besonderen Verdienste um das Feuerwehrwesen vom LFV das Ehrenzeichen für 60 Jahre Mitgliedschaft.



Nach den Ehrungen trat unser Kassier HV Öttl Martin ans Rednerpult und bat die Kameraden HV Michael Rief, LM Öttl Martin und HFM Lechner Bernhard heraus. Die 3 ATS-Träger konnten beim ATS-Leistungsbewerb in Telfs im Herbst des vergangenen Jahres die Prüfung für das Goldene Atemschutz Leistungsabzeichen erfolgreich absolvieren. Die Feuerwehr Thaur gratulierte ihnen dazu recht herzlich und überreichte einen Geschenkskorb.



Nachdem nun die Beförderungen und Ehrungen abgeschlossen waren bat Kdt. HBI Appler den AK ABI Strickner ans Rednerpult. Strickner bedankte sich für die Einladung und lobte die würdige Florianifeier in Thaur. Er bedankte sich auch für die Durchführung der Abschnitts-ATS-Übung in Thaur. Abschließend gratulierte er allen Geehrten und Beförderten und wünschte noch einen angenehmen Verlauf der Feier.



Als nächster trat BFK OBR Kircher vor die Versammlung und überbrachte die besten Grüße vom BFV. Er stellte kurz ein Exemplar des Jahresberichtes 2015 vom Bezirk vor und erklärte auch noch, dass die Wehrmänner das System Feuerwehr aufrecht erhalten. Abschließend bedankte er sich dafür und wünschte noch einen guten Verlauf der Feier.



LFK LBD Ing. Hölzl bezeichnete in seiner Rede die Florianifeier als höchsten Feiertag der Feuerwehren und dieser gehört auch dementsprechend gefeiert. Er erörterte auch noch das Feuerwehr Wesen allgemein und betonte, dass dieses Freiwilligen-System nur mit Zusammenhalt funktioniere. Abschließend dankte er der Gemeinde für die Unterstützung der Feuerwehr das ganze Jahr über.



Bgm. Walser Christoph bedankte sich bei der Feuerwehr für die unentgeltliche Arbeit für die Gemeinde das ganze Jahr und versprach weiterhin eine Unterstützung seitens der Gemeinde. Weiters berichtete er noch kurz über Geschehnisse in der Gemeindepolitik und über das Thema der Registrierkassen. Zum Schluss gratulierte er noch allen Beförderten und Geehrten und wünschte noch eine schöne Florianifeier.




Kdt. Appler bedankte sich anschließend beim LFV, dem BFV und dem Abschnitt für die gute Zusammenarbeit. Ebenfalls für die reibungslose Zusammenarbeit bedankte er sich bei der Gemeinde, dem Ausschuss, der Mannschaft und den Reservisten. Ein herzliches „Vergelt´s Gott“ der Musik für die schöne Umrahmung und unsere beiden Fahnenpatinnen bekamen noch einen Blumenstrauß überreicht. Nach einem Dankeschön an das Küchenpersonal, der Eisenbahnerkameradschaft, welche unter der Führung von PFEIFENBERGER Martin, auch dieses Jahr wieder für unser leibliches Wohl sorgten, einer kleinen Feuerwehr Anekdote vom Kommandanten
und einem kleinen Tischgebet von Kooperator Pittl wurde der offizielle Teil der Florianifeier mit einem

3-fachen GUT HEIL


von Kommandant Appler um 12:15 Uhr abgeschlossen.


… und nun konnte man sich ganz dem Feiern widmen ;-)


Nach dem offiziellen Teil wurde auch noch für den Roman Scheran Fonds gesammelt.

Bildergalerie

letzte Einsätze

Technisch
19.08.2017 um 14:36 Uhr
Lorettoweg
Bericht ...
Technisch
16.08.2017 um 17:27 Uhr
Bert Köllensperger Straße
Bericht ...
Technisch
16.08.2017 um 14:54 Uhr
Dörferstrasse
Bericht ...